Streckeninfo:  
Tel.: 034327/92237 oder 034327/92282  
Verein
     
Vereinsgeschichte
     
1974   September: Gründung des Dorfclub Reinsdorf e.V., der die Geschicke des Motorsports in Reinsdorf leitete. Auf dem Gelände hinter der Bahnbrücke, der damaligen Mülldeponie, fand der erste Wettkampf in der "Wolfsschlucht" statt. Mit den Jahren wird die Rennstrecke zu einer der schönsten in der DDR. Zum ersten Wettkampf erschienen 15 Fahrer und ca. 50 Zuschauer.
     
1974/ 1991   finden jährlich Moto-Cross Wettkämpfe in der Wolfsschlucht statt. Viele 1. Plätze gehen an die Sportler des MC Reinsdorf. Die Zuschauerzahlen steigen von anfangs 1000 bis zu 17000 an. Fahrer aus der DDR und der CSSR kämpfen gemeinsam um Plazierungen. Höhepunkte: mehrere DDR Spitzenfahrer sind mit am Start, wie z.B. Heinz Hoppe- mehrfacher DDR Meister, der mehrfache Europa- und Vizeweltmeister Harald Sturm sowie Uwe Weber und Reinhard Klädke, die erfolgreich bei den "Six Days" sind.
     
1976   Umbau und Veränderung der Streckenführung. Die NVA stellt ein Versorgungszelt. Zum ersten Mal findet ein Auto-Cross statt.
     
1977   Am 12.05. Gründung des Motorsportclub Reinsdorf e.V. mit folgenden Bereichen: Motocross, Side-Car-Cross, Autocross, Fahrrad-Trail, BMX
     
1978   Am 25.02. findet der erste Winter-Cross und 1. Lauf zur 1. Clubmeisterschaft statt (Schlammschlacht)
     
1979   Clubmeisterschaften mit Höhepunkt: Seitenwagengespanne bis 500ccm mit DDR-Spitzenfahrern Walther und Eberhard Dietrich (ca. 5000 Zuschauer)
     
1980/ 82/ 84   Austragung der Bezirksmeisterschaft.
     
1986   Zum ersten Mal gehen 10 Auto-Cross-Buggys an den Start. Der Pokal des MC Reinsdorf wird nicht mehr ausgetragen.
     
1988   Cross-Center-Reinsdorf wird mit der Gesamtheit von MX-/BMX-Strecken eingeweiht.
     
1990   Am 11.05. Beschluss eines Partnerschaftsvertrages zwischen den MC Reinsdorf e.V. und dem MSC Strassbessenbach e.V. in Nordbayern. Am 13.10. findet das 19. Internationale Moto-Cross statt. (150 Fahrer aus 5 Ländern und Quad Crossern aus Holland) Bau der BMX Bahn.
     
ab 1991   Austragung der Moto-Cross-Sachsenmeisterschaften. Am 14.10. findet das letzte Rennen in der "Wolfsschlucht" statt.
     
1992   Einweihung der neu gestalteten Rennstrecke im Crosscenter. Der Dorfclub Reinsdorf e.V. zieht sich aus der Rennorganisation zurück.
     
ab 1993   Austragung der Internationalen Moto-Cross-Meisterschaften
     
1997   Maik Raudies: Finalist beim internationalen Super-Hallen-Cross in Leipzig.
     
1998   Ausrichter des zweiten "Jeep off Road".
     
1999   Maik Raudies und André Prehn (Hamburg) sind die einzigen Starter aus Europa, die zum Moto-Cross nach Argentinien eingeladen werden.
     
1999- 2014   Feste Termine zur Sachsenmeisterschaft und Hobby-Serien
     
Insgesamt wurden bis heute 150 Veranstaltungen, davon 32 Großveranstaltungen durchgeführt.
  © MC-Reinsdorf e.V. - updated: 19 Juli, 2018 by Webmaster Besucher: Besucherzaehler